Gestern bekam der Unterzeichner selbst sowie ein Mandant eine E-Mail, welche laut Header eine Abmahnung der Kanzlei Urmann & Collegen wegen der Verletzung von Urheberrechten durch Download oder Streaming eines Films von der Plattform redtube enthielt.

Entgegen der sonst im Umlauf befindlichen Fake-Mails erweckt diese E-Mail tatsächlich den Anschein eines juristischen Schreibens. Der Text ist in weitestgehend fehlerfreiem “Anwaltsdeutsch” gehalten und es werden realistische Forderungen gestellt. Die E-Mail hat einen Dateianhang in Form einer Zip-Datei. Zudem ist die Anwaltskanzlei Urmann & Collegen eine insbesondere im Bereich der urheberrechtlichen Abmahnungen tätige reale Anwaltskanzlei aus Regensburg.

Einzig der E-Mail-Absender verrät, dass es sich nicht um eine offizielle Abmahnung handelt. Die Zustellung per E-Mail ist zudem nicht rechtssicher, deshalb würde eine Rechtsanwaltskanzlei diesen Weg der Zustellung nicht wählen oder zumindest im Nachgang ein ordentliches Schreiben per Post zustellen.

Wir raten daher, die E-Mail zu ignorieren bzw. zu löschen und den Absender als Spam zu sperren.

Zudem  warnen wir ausdrücklich davor, den Anhang der E-Mail zu öffnen, denn diese könnte schädliche Computer-Viren enthalten. Sollten Sie diese schon geöffnet haben, sollten Sie einen aktuellen Viren- und einen Malwarescanner über Ihr System laufen lassen.

Sollten Sie darüber hinaus ein Abmahnschreiben per Post zugestellt bekommen, stehen wir für Ihre Beratung gerne zur Verfügung. Insbesondere Abmahnungen wegen Streamings sind rechtlich strittig. Aber auch in allen anderen Fällen empfehlen wir Ihnen den Gang zum Anwalt, bevor Sie eine Unterlassungserklärung unterzeichnen.

Parchent Rechtsanwälte