Das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein hat sich ausführlich mit der Frage auseinandergesetzt, wie umfassend der Betriebsrat im Falle einer ausßerordentlichen Kündigung zu unterrichten ist. Im vorliegenden Fall erwähnte der Arbeitgeber vorherige Abmahnung und Ermahnungen nicht, so dass das LAG die Kündigung als rechtswidrig ansah. – http://bit.ly/wCbpES