Das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ist ein steter Quell von Auseinandersetzungen. Die gegenseitigen Rechte und Pflichten sind in dem jeweiligen Arbeitsvertrag oft nur sehr unzureichend geregelt. Und selbst das Gesetz gibt darüber nur in unzureichendem Maße Auskunft.

Die arbeitsgerichtliche Rechtsprechung ist zudem sehr umfangreich und leider auch nicht immer vorhersehbar. Haben Sie Zweifel über Ihre Rechte und Pflichten aus dem bestehenden Arbeitsverhältnis? Hier ein paar Beispiele aus dem reichhaltigen Repertoire arbeitsrechtlicher Auseinandersetzungen:

  • Kündigung und Beendigung von Arbeitsverhältnissen
  • Die Abmahnung als Vorstufe der Kündigung
  • Streitigkeiten über Krankheit, Urlaub oder Zeugnis
  • Variable Vergütungsbestandteile (Bonus, Gratifikation, Aktienoptionen etc.)
  • Mobbing und Auseinandersetzungen wegen AGG
  • Versetzung und/oder Vertragsänderung
  • Nebenpflichten aus dem Arbeitsvertrag
  • Wiedereingliederung nach Elternzeit

Auch das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmervertretung (Betriebsrat, Personalrat, Aufsichtsrat, etc.) ist nicht selten konfliktbelastet. Besuchen Sie hierzu auch die Seite Arbeitsrecht (kollektiv).

Aktuelle Entscheidungen und Informationen zu diesem Thema finden Sie übrigens im Blog Arbeitsrecht.

Hilfreiche Informationen zum Thema Arbeitsvertrag finden Sie u.a. auch unter folgendem Link: www.arbeitsvertrag.org